15. Welt-Gymnaestrada (2015)

12.-18. Juli 2015

Helsinki (FIN)

 NÖ mit GC Klosterneuburg mit dabei

 

Der Welt-Turnverband FIG veranstaltet die World-Gymnaestrada als Begegnung von Menschen jeden Alters und jeder Gesellschaftsschicht. Man zelebriert dieses Fest alle 4 Jahre mit besonderer Bewegungs- und Lebensfreude. „Gymnaestrada“ ist ein vom Holländer Jan Sommers erfundenes Kunstwort als Verbindung von „Gymnastik“ (Weltbegriff für alles, was mit den Turnsportarten zu tun hat), „strada“ (Straße) und „estrada“ (Bühne). Kein anderer Sportbereich lässt so viele Arten von Aufführungen, Farben, Choreografien und Fantasien zu, wie der vielfältige Turnsport.

Die wohl größte Turnveranstaltung der Welt, das heuer 21.000 Aktive auws 55 Ländern starke Weltturnfestival, fand diesmal im hohen Norden Europas, in Finnland statt.

Turnfestival ohne Leistungsdruck

Da es bei der Gymnaestrada keine Wettkämpfe gibt, könnte man meinen, die Veranstaltung findet ohne Leistungsdruck ihr Auslangen. Wir würden das Wort anders interpretieren, denn die die sportliche Qualität steigt ständig, ist oft so atemberaubend, dass die Gruppen sich ihrem Leistungsdruck längst im Vorfeld gestellt haben. Alle Shows werden von Amateurgruppen bestritten, der Anspruch ist trotzdem meist professionell. Die Welt-Gymnaestrada 2015 in Helsinki bestand aus über 1.000 Auftritten und Programmpunkten aller Größen, Formate und Stile. Selbst das Internationael Olympische Kommittee betitelt diese Veranstaltung als "das wichtigste Breitensportfest der Welt".

kloburg1

Zwei Acts aus NÖ

Österreich war mit 600 Teilnehmer/innen mit dabei. Unter den 19 Gruppen/Vereinen war auch Niederösterreich mit dem Gymnasikclub Klosterneuburg vertreten, der seit 1965 teilnimmt und somit zu den treuesten Fans dieser Veranstaltung zählt.

Heuer fanden aus diesem Verein 41 Teilnehmende zwischen 5 und 52 Jahren den Weg nach Helsinki. Mit "Colourful Gymnastics", einer Kombination aus Rhythmischer Gymnastik Vorführung mit Handgeräten und Akrobatik, sowie mit "Fun-Tastic Austria", einer Mischung aus Gymnastik, Rope-Skipping, Akrobatik mit (Volks)tanz zu klassischer sowie moderner österreichischer Musik beeindruckten die Klosterneuburger/innen.

In vier Jahren noch näher! 

Noch vor Ort in Helsinki hatte die FIG-Exekutive die 16. Welt-Gymnaestrada 2019 nach Dornbirn vergeben und war der Vertrag zwischen FIG, ÖFT und Vorarlberger Turnerschaft unterzeichnet worden. Österreichs Turnverbands-Präsident Prof. Friedrich Manseder: „Die Gymnaestrada in Helsinki war eine höchst erfolgreiche Woche für den rot-weiß-roten Turnsport. Unser ganzes Land hat hier sehr viele Sympathien gewonnen. 25.000 Menschen aus aller Welt freuen sich schon darauf, in vier Jahren nach Vorarlberg zu kommen.“ (ÖFT)

 

   
Impressum               Login